Browserbasierte Anwendungen und dessen Vorteile

Browserbasierte Anwendung mit qoom Care

Einfacher Zugang

Die Browserbasierte Anwendungen startet von jedem Computer mit dessen installierten Management-Systeme.

Mit einer leistungsstarken Performance in allen Browsern und Betriebssysteme gestaltet sich der Zugang „barrierefrei“. Damit laden Sie Zugriffsberechtigte Personen zur Arbeit mit der Anwendersoftware ein. Integrierbare Management-Systeme effektiv im Unternehmen anzuwenden steht und fällt mit der Nutzung der Software zu jeder Zeit und an jedem Ort. Browserbasierte Anwendungen bewähren sich mit diesem Anforderungsprofil. Der Nutzer steuert einen verschlüsselten Webdienst an, bei dem er sich per Nutzername und Passwort authentisiert. Damit erhält er Zugriff auf alle ihm freigeschalteten Daten der Anwendungen.

Zehn Vorteile einer browserbasierten Anwendung (a) gegenüber einer Desktop-Applikation (b)

Die browserbasierte Anwendungen der qoom care-Reihe bieten Ihnen zehn Vorteile gegenüber Desktop-Applikationen:

 1. Lizenz-Optionen

(a) Flexible Handlungsweise und Vertragslaufzeiten durch On Demand-Version (Software auf Abruf unter Nutzung des Anbieter-Servers).

(b) Feste  Installation (On Premise-Version) auf persönlichem Computer oder hauseigenem Unternehmensserver sowie langfristige Verträge.

2. Struktur

(a) Modularer, individueller Aufbau der Software je nach Bedarf

(b) Software als Gesamtpaket ohne individuelle Anpassung erhältlich

3. Verfügbarkeit/Zugriff

(a) Internetverbindung ermöglicht unabhängig von Zeit, Ort, Betriebssystem oder (mobilem) Endgerät einen passwort-geschützten, flexiblen Zugriff auf das System.

(b) Nutzung der Software gebunden über persönlichen Computer oder direkt am Arbeitsplatz sind 

4. Installation / Implementierung

(a) Keine Extra-Installation auf lokalem Computer nötig, da sofortige Verfügbarkeit über den Webbrowser

(b) Zwingend notwendige Installation auf lokalem Computer; Betriebssystem und Treiber als mögliche Störfaktoren

5. Speichervolumen

(a) Kein zusätzlicher Speicherplatz auf lokaler Festplatte nötig; Bessere und schnellere Arbeitsweise des Systems aufgrund weniger, im Hintergrund ablaufender Prozesse

(b) Notwendige Installation auf lokaler Festplatte kann 1 bis 4 GB Verlust des Speicherplatzes bedeuten und den Arbeitsspeicher zusätzlich belasten

6. Datensicherheit

(a) Tägliche Datensicherung inklusiv definierter Vorhaltezeit ermöglicht eine einfache Wiederherstellung von Daten im Verlustfall

(b) Wiederherstellung verloren gegangener Daten (z. B. durch Festplatten-Crash) nicht möglich oder verbunden mit hohen Kosten

7. Updates

(a) Automatische Live-Aktualisierung erfolgt unsichtbar und ohne merkbare Störungen im Hintergrund

(b) Manuele Bestätigungen und Installationen bei Upgrade nötig; Firewall oder Virenprogramme können stören

8. Erweiterungen

(a) Je nach individuellen Bedürfnissen und aktuellen Anforderungen des Unternehmens per Fernzugriff durch Softwareanbieter erweiterbar

(b) Kostenaufwendige Inhouse-Installation von Erweiterungen (Add-Ons) erforderlich

9. Teamarbeit

(a) Zusammenarbeit im gleichen System über die Vergabe von Zugängen (Lizenzen) jederzeit möglich. Zeitgleiches und damit schnelleres Arbeiten sowie eine bessere Reaktion auf Veränderungen gegeben.

(b) Eher schwierige Gestaltung von Teamarbeit, da nutzerbezogene Arbeit mit extra installierter Software; Abgleich geänderter Daten über Synchronisation möglich

10. Kosten

(a) Geringe Lizenzkosten des Systems; Lizenzkosten der Anwendungen optional.

(b) Softwarekosten als Einmalpreis mit späteren Updatekosten des Systems; Anwendungssoftware in der Anschaffung teuer.

Welche Erfahrung haben Sie mit browserbasierten Lösungen gemacht?

Schreibe einen Kommentar